Wir lieben Freiburg, weil..

... es ganz schön bunt ist. Auch als Arbeitgeberin. Deshalb freuen wir uns auf Bewerbungen (a)ller, die für ihr Thema brennen und uns und unsere Stadt weiterbringen wollen. Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Geschlecht, geschlechtlicher Identität, Alter, Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung oder Behinderung sind bei uns willkommen. Vielfalt - dafür stehen wir. Und das (a) im Jobtitel.

Wir suchen Sie für das Büro des Ersten Bürgermeisters von Kirchbach als

Mitarbeiterin (a) Stabsstelle Inklusion und Gesundheit

Im Dezernatsbüro des Ersten Bürgermeisters von Kirchbach laufen die Fäden für die Bereiche Kultur, Integration und Soziales sowie Soziale Stadtentwicklung zusammen. Auch die Themen Inklusion und Gesundheit sind von herausragender Bedeutung und werden zentral gesteuert.

Ihre Aufgaben
  • Sie sind als Bindeglied zwischen dem Gesundheitsamt Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg tätig und sorgen in dieser Funktion für regelmäßigen Austausch und Abstimmung
  • Sie unterstützen den Aufbau einer Gesundheitsberichterstattung für Freiburg
  • Sie bearbeiten Anfragen zum Themenkomplex Gesundheit, z.B. zur Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung seitens städtischer Ämter und Dienststellen sowie vielfältiger Akteure des Gesundheitssystems
  • Sie unterstützen größere Projekte im Bereich Inklusion, wie bspw. den Aktionstag Inklusion und das Host Town Projekt
  • Sie beteiligen sich an der Weiterentwicklung der kommunalen Gesamtstrategie Inklusion und Förderung von Maßnahmen, Aktivitäten und Projekten zur Inklusion in Verwaltung und Zivilgesellschaft
Das bringen Sie mit
  • Sie sind fachlich qualifiziert durch ein abgeschlossenes Hochschulstudium, insbesondere der Sozialwirtschaft, Sozialwissenschaft, Sozialen Arbeit oder im Gesundheitsmanagement
  • Idealerweise haben Sie bereits Berufserfahrungen in den Bereichen Inklusion und Gesundheit gesammelt
  • Fachkenntnisse der entsprechenden Rechtsvorschriften wie der UN-Behindertenrechtskonvention und des Landesbehindertengleichstellungsgesetz sowie über die aktuellen Entwicklungen in der Behindertenhilfe und der kommunalen Gesundheitsförderung sind von Vorteil
  • Sie sind erfahren im Projektmanagement, arbeiten organisiert, denken vernetzt und überzeugen durch Ihre herausragenden Kommunikationsfähigkeiten
Wir bieten
  • Ein bis Mitte November 2024 befristetes Beschäftigungsverhältnis mit Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD in Teilzeit (50%), es besteht die Möglichkeit einer vorübergehenden Arbeitszeiterhöhung auf 100%
  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft sowie attraktive Arbeitgebervorteile wie ein hoher Zuschuss zum JobTicket warten auf Sie

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Dr. Gundelach, 0761/201-3050.

Bewerben Sie sich online bis 11.12.2022 auf diese Stelle
(Kennziffer E2376).

Veröffentlicht am 15. November 2022

Rund um Ihre Bewerbung

Wissenswertes über Ihre Bewerbung bei der Stadt Freiburg

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

Das Team Arbeitsmarkt der Stadt Freiburg

Datenschutz

Alles über den Datenschutz bei Bewerbungsverfahren bei der Stadt Freiburg